Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Warum?

#mitgedankenintrier #warum #lebenslichter

LICHTBRINGER

der online Adventskalender zwischen Nürburgring und Laacher See

Das Bild anklicken und am 01. Dezember startet der Kalender mit Beiträgen von Gruppen und Personen aus dem Raum zwischen dem Nürburgring und Laacher See - positive Lichtbringer in dieser besonderen Zeit!

Wir brauchen Deine Unterstützung

Ameland Freizeit 2021

Die Freizeit nach Ameland wird vom 14. bis zum 28. August 2021 stattfinden.
JETZT: Unterstütze die Fahrt mit dem Kauf einer Kiste Apfelsaft Alle Infos zur Apfelsaftaktion 

Et Verzällche

Die Kneipen haben momentan leider geschlossen, Treffen sind nur noch sehr vorsichtig möglich. Die erste virtuelle Kneipe in unserer Region möchte diese Situation ein bisschen aufhellen.

Zum Treff „et Verzällche“ sind alle eingeladen, die über 40 Jahre alt sind und neugierig sind auf andere Menschen zum verzälle.

Wir treffen uns immer mittwochs um 19:30h.

Weitere Möglichkeiten zum  Treffen sind dann immer Mittwochs abends um 19:30h. Wenn Sie gerne dabei wäre, dann senden Sie bitte eine Mail an.

Oliver.serwas(at)bistum-trier.deund Sie bekommen dann einen Link mit einer Einladung zum virtuellen Treffen zugesandt. Rückfragen beantworten wir gerne unter 02651-70453 202

Und Montagsfrühstück online geht so: Sie melden sich an bei girgis-e(at)caritas-mayen.de und erhalten die Zugangsdaten für das Montagsfrühstück online. Sie machen sich ein schönes und vielleicht gesundes Frühstück zu Hause oder nehmen sich einfach eine Tasse Kaffee. Sie können dann mit Hilfe der Zugangsdaten an einer Art Videokonferenz teilnehmen (sie können auch die Kamera ausstellen) und sich über das Thema informieren und mitdiskutieren. Veranstaltet wird das „Montagsfrühstück online“ vom Dekanat Mayen-Mendig und dem Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. Sie haben auch die Möglichkeit, unsere Hotline anzurufen, die Ihnen bei der Einrichtung der Videokonferenz unterstützt: Am Donnerstag, 03. Dezember von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr können Sie dazu Emad Girgis (02651-9869-184) oder Oliver Serwas (02651-70453202) anrufen.

Wir-Zusammen.aktiv

In den vergangenen Wochen erschien in der Heimat- und Bürgerzeitung "Unsere Vordereifel" eine anonyme Umfrage, die danach fragt, wie sich Ihre sozialen Kontakte seit Corona darstellen. Die Projektgruppe „Wir.Zusammen.Aktiv“ (bestehend aus dem Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen, dem Caritas Verband Rhein-Mosel-Ahr, dem Pflegestützpunkt Mayen/Vordereifel, der Katholischen Familienbildungsstätte Mayen, dem Dekanat Mayen-Mendig und der Verbandsgemeinde Vordereifel) fördert auf der Grundlage des Fragebogens Aktivitäten und Begegnungen in dann ausgewählten Gemeinden. Bitte unterstützen Sie unser Projekt, indem Sie den Fragebogen ausfüllen (das ist immer noch möglich) und bei ihrer Orts- oder Kirchengemeinde abgeben (auch postalischer oder digitaler Versand möglich). Schon jetzt vielen Dank!


Fragebogen zum Download

... ausfüllen und senden an: oliver.serwas@bgv-trier.de

herausgerufen - Schritte in die Zukunft wagen

Pastoral und kirchliches Leben neu ausrichten und weiterentwickeln

Das Bistum Trier gliedert sich künftig in Pfarreien und Pastorale Räume. Diese Neustrukturierung dient der Neuausrichtung und Weiterentwicklung der Pastoral und des kirchlichen Lebens, wie die Diözesansynode 2013-2016 sie empfohlen hat. Das haben Bischof Dr. Stephan Ackermann, Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg und Mechthild Schabo, Direktorin für den Bereich „Pastoral und Gesellschaft“ im Bischöflichen Generalvikariat Trier, am 20. November 2020 bei einer Pressekonferenz in Trier mitgeteilt.



Statement von Bischof Dr. Stephan Ackermann

Statement von Direktorin Mechthild Schabo

Statement von Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg

Online-Vortrag: „Beheizen und Temperieren von Kirchen

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 17.00 - 19.00 Uhr

Zu jeder Gemeinde gehört mindestens eine Kirche- und damit ein Sonderfall, der sich nicht mit anderen Gebäuden vergleichen lässt. Außerdem ist keine Kirche wie die andere: Sie unterscheiden sich in ihrem Alter, der Bauweise, den verwendeten Baumaterialien, der Nutzung und ihrem Denkmalwert. Umso wichtiger ist es, die Kirchengebäude „mit Augenmaß“ zu beheizen und ihnen auch nur die Nutzung zuzumuten, die sie vertragen. Nur so kann das historische Erbe langfristig erhalten werden.

Ziel der Online-Veranstaltung ist es, der Komplexität der Beheizung von Kirchen auf die Spur zu kommen. Es geht um Fragen wie: Wie sind Klima- und Feuchteschäden zu vermeiden? Wodurch ist die größte Behaglichkeit für die Kirchenbesucher zu erreichen? Wie lassen sich Orgeln und Kunstwerke am besten schützen?

Der Referent dafür Christian Dahm kommt vom Netzwerk Energie & Kirche, ein Zusammenschluss verschiedener Bistümer und Landeskirchen zu Fragen von Energiesparen und Klimaschutz. Weil aber die Frage nach dem richtigen Beheizen & Lüften von Kirchen durch die Corona-Pandemie besondere Bedeutung gewonnen hat, gibt es spezielle Vorgaben des Bistums Trier.  Der Leiter der Bauabteilung, Klaudius Krusch, wird diese vorstellen und erläutern.

Die Online-Veranstaltung findet am Donnerstag, 10. Dezember 2020 von 17.00 h bis 19.00 statt.

Referenten: Christian Dahm, Initiative Energie & Kirche und Klaudius Krusch, Leiter Abteilung 2.5: Bau im Bischöflichen Generalvikariat Trier
Leitung: Charlotte Kleinwächter, Klimaschutzmanagerin des Bistums Trier

Aus organisatorischen Gründen ist Ihre Anmeldung bis zum 08.12.2020 per Mail unter energiebewusst(at)bistum-trier.deerforderlich. Sie erhalten im Anschluss die Zugangsdaten.