Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ameland

Ferienfreizeit 2021

  • Erste Infos

    Liebe Kinder, liebe Eltern,

    nun ist es endlich so weit. Der Bus und das Haus für 2021 sind gebucht und der Reisepreis ermittelt. Wir freuen uns sehr, dass wieder so viele Kinder mit uns eine unvergessliche Zeit auf Ameland verbringen wollen und bedanken uns im Voraus für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

    Leider können auch wir nicht so tun, als sei im kommenden Jahr alles wieder wie früher, denn auch wir haben noch mit den Nachwehen des Corona-bedingten Ausfalls der Freizeit im Sommer 2020 zu kämpfen. Auch wenn wir gerne so zuversichtlich wie möglich ins kommende Jahr schauen wollen, müssen wir an dieser Stelle sie auch auf einige Änderungen und Eventualitäten im Zusammenhang mit dem weiteren Verlauf der Infektionszahlen hinweisen. 

    Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren, hat sich das Leitungsteam, auf Grund des letzjährigen Ausfalls, dazu entschieden, alle Kinder, die für 2020 fest angemeldet waren, auch in diesem Jahr mitzunehmen, unabhängig von der geltenden Altersgrenze von 14 Jahren, sofern dies von ihnen noch gewünscht ist.
    Hier das Anmeldeformular um ihr Kind / ihre Kinder verbindlich zur Jugendfreizeit des Dekanats Mayen-Mendig 2021 anzumelden. Wie angekündigt, haben die Eltern der im letzten Jahr verbindlich angemeldeten Kinder zwei Wochen lang (09.-22. November 2020) ein exclusives Anmelderecht, dies gilt auch für die Eltern, deren Kinder letztes Jahr auf der Warteliste standen, bevor dann ab dem 23. November 2020 auch Anmeldungen von Kindern, die sich für das Jahr 2021 haben, unverbindlich vormerken lassen, angenommen werden. Sollten nach diesen beiden Phasen noch Restplätze frei sein, kann auch die Anmeldung von Kindern erfolgen, die sich bisher noch nicht bei uns vorangemeldet haben. 

    Da jetzt schon abzusehen ist, dass das Interesse deutlich höher ist, als die uns zur Verfügung stehenden Kapazitäten, werden nur postalische Anmeldungen entgegen genommen. Bei der Vergabe der Plätze zählt das Datum des Poststempels. Ein Platz auf der Voranmeldeliste heißt also nicht zwangsläufig, dass ihr Kind auch einen Platz für die Freizeit bekommt.

    Wichtig ist, dass Sie das Anmeldeformular bitte handschriftlich unterschreiben und dann per Post ans Dekanat Mayen-Mendig (St. Veitstr. 14 in 56727 Mayen) schicken. Anmeldungen per E-Mail (.pdf), WhatsApp, persönlich oder telefonisch können wir nicht berücksichtigen. Sobald ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, bekommen Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail von mir.

    Die Anmeldungen wird erst mit Überweisung der Anzahlung in Höhe von 100,00€ innerhalb zweier Wochen nach Eingang der Anmeldung im Dekanat verbindlich. Sollten Sie Probleme mit der Finanzierung haben, sprechen Sie uns gerne an.

    Wir müssen uns in diesem Jahr leider vorbehalten, dass auch bereits verbindlichen Anmeldungen wieder stoniert werden können, wenn es die dann geltenden gesetzlichen Vorgaben, sowohl vom Land Rheinland-Pfalz, als auch der Niederlande, der Stadt Mayen oder des Bistums Trier erfordern. Die Auswahl der Kinder, die bei einer reduzierten Teilnehmerzahl mitfahren dürfen, wird in diesem Fall von uns übernommen und es besteht kein Anspruch mehr auf die Reihenfolge der Anmeldungen, da wir dann nach Alter und Geschlecht entscheiden müssen. 

    Sollte von uns aus die Teilnahme ihres Kindes / ihrer Kinder abgesagt werden, so entstehen für Sie natürlich keinerlei Kosten und Sie bekommen den bis dahin bereits gezahlten Betrag von uns in voller Höhe innerhalb von 14 Tage auf ihr Konto zurückerstatttet. 

    Sollten Sie oder ihr Kind Wünsche haben, wer mit wem in einer Gruppe sein soll, so vermerken Sie dies bitte auf dem Anmeldebogen. Ich versuche dann bei der Gruppeneinteilung die Wünsche zu berücksichtigen. Allerdings kann ich dies nicht garantieren, da die Gruppen auch nach bestimmten Aspekten, wie zum Beispiel Alter und Geschlechterverhältnis zusammengesetzt werden. Nachträgliche Gruppenwünsche, die nicht auf dem Anmeldebogen vermerkt waren, können nicht berücksichtigt werden.

    Für Rückfragen steht ihnen David Morgenstern gerne von Montag-Freitag telefonisch zur Verfügung. Carlo und mich können Sie ebenfalls telefonisch oder per  E-Mail und WhatsApp erreichen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Carlo berufstätig ist und Telefonanrufe meist erst nach 18 Uhr entgegennehmen kann. Gerne melden wir uns bei ihnen zurück, wenn Sie uns eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen oder antworten, wenn möglich auch während des Tages, auf E-Mails und WhatsApp Nachrichten.

    Mit herzlichen Grüßen
    i. A. Annika Wickert

  • Verfahren zur Vergabe der Ameland-Plätze 2021

    ich wende mich heute im Namen der gesamten Leitung noch einmal an Sie bezüglich des aktuellen Anmeldeverfahrens für die Ameland-Ferienfreizeit des Dekanats Mayen-Mendig 2021. 

    Durch die Erfahrungen in den letzten Jahren, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden, die Anmeldungen nur noch postalisch (mit Poststempel) entgegenzunehmen, um die Vergabe der Plätze so fair wie möglich zu gestalten. Egal, wie wir in den letzten Jahren vorgegangen sind, kamen immer wieder Rückmeldungen aus der Elternschaft, dass bestimmte Familie bevorzugt wurden oder es aus anderen Gründen unfair bei der Platzvergabe zuging. 

    Hier einige Beispiele:
    Einwurf direkt in den Briefkasten am Dekanat: Benachteiligung von Familien, die nicht aus Mayen oder den Nachbarorten kommen und mal schnell dort vorbeifahren können und da Herr Morgenstern auf Grund von Außerhaus-Terminen nicht jeden Tag im Büro ist und auch das Büro nicht täglich besetzt ist, kann es sein, dass der Briefkasten nicht täglich gelehrt wird und im Falle der letzten Plätze nicht klar ist, welche Anmeldung im Briefkasten denn nun zu erst da war

     Persönliche Anmeldung an einem bestimmten Tag: Benachteiligung für Familien, die an diesem Tag zu dieser Uhrzeit nicht kommen können. In Corona-Zeiten auf keinen Fall umsetzbar

    Ich kenn einen, der einen kennt: Benachteiligung von Familien, die zum ersten Mal dabei sind oder keinen Betreuer/lLeiter persönlich kennen

    Abgabe im Mehrgenerationen-Haus: Hier sitzen neben dem Dekanat noch andere Institution z. B. die Caritas, so dass Anmeldungen zwar persönlich abgebeben wurden, aber mitunter tagelang durchs Haus gegeistert sind, bevor sie bei Herrn Morgenstern angekommen sind

    Auf Grund der oben genannten Beispielen, die ich auch noch beliebig fortführen könnte, haben wir uns in diesem Jahr entschieden, ausschließlich Anmeldungen anzunehmen, die uns per Post erreichen (egal in welcher räumlichen Nähe sie zum Mehrgenerationenhaus wohnen), so dass wir den Poststempel für die Reihenfolge zu Grunde legen können. Unabhängig davon haben wir aber gestern und heute auch schon die ersten Anmeldungen im Briefkasten gefunden, die persönlich eingeworfen wurden. Diese werden wir nicht berücksichtigen. 

    Sollten Sie also die Anmeldung "nur" bei uns eingeworfen haben, ist diese nicht gültig! Sie können die Anmeldung aber natürlich nochmal postalisch an uns schicken und wir werden dann diese, sofern noch Plätze vorhanden sind, auch berücksichtigen. 

    Auch hat es keinen Sinn Herrn Morgenstern, Carlo oder mich anzurufen und nachzufragen, ob die Anmeldung nicht doch irgendwie anders möglich ist.

    Ich hoffe, dass das diesjährige Verfahren in den Augen der meisten Eltern auf Verständnis stößt, Sie die Gründe nachvollziehen können und wir so fair wie möglich sind. Und auch, dass sie mir die klaren Worte in dieser Mail nicht persönlich nehmen!

    Sollten denn noch Rückfragen sein oder Unklarheiten bestehen, können Sie sich natürlich gerne jederzeit telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

    Mit freundlichen Grüßen
    i. A. für die Leitung Annika Wickert

Apfelsaftaktion

Wie kann ich die Fahrt unterstützen

Pastoralreferent David Morgenstern übernimmt den Verkauf der Apfelsaftkisten. Er bittet Sie, sich vorab telefonisch oder per E-Mail bei ihm zu melden, um einen individuellen Abholtermin zu vereinbaren. Sollte er telefonisch nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie bitte eine kurze Nachricht mit Namen und Telefonnummer auf dem AB, damit er sich bei ihnen zurückmelden kann. 

Kontaktdaten:
Pastoralreferent David Morgenstern
E-Mail: david.morgenstern(at)bistum-trier.de
Festnetz: 02651-70453-203
Handy: 01702286650


Ameland 2021

Voller Tatendrang

Liebe Eltern,
das Leitungs- und Betreuerteam der Ameland Ferienfreizeit des Dekanats Mayen-Mendig ist schon wieder voller Tatendrang und bereitet sich auf das hoffentlich kommende Ameland-Jahr 2021 vor.
Da in den letzten Jahren immer mehr Sponsoren weggebrochen, aber gleichzeitig die für die Freizeit anfallenden Kosten gestiegen sind, sind wir immer auf der Suche nach neuen Ideen, um die Ameland-Kasse zu füllen und so den Preis für die Kinder unter der magischen Grenze von 400,00 Euro halten zu können. 

In diesem Jahr haben sich die Leitung und die Betreuer/innen etwas ganz besonders einfallen lassen.
Am 16. und 17. Oktober 2020 haben wir uns dafür in Kottenheim getroffen und fleißig Äpfel geschüttelt und gerafft. Dank der "Natur- und Kulturinitiative STREUOBSTWIESEN Kottenheim e.V." war es uns im Anschluss möglich, aus den gesammelten Äpfeln "echten Kottenheimer Apfelsaft" pressen zu lassen. Diesen würden wir nun gerne an sie verkaufen. Ein Verkauf von Einzelflaschen ist leider nicht möglich. Sollte anschließend noch Apfelsaft übrig sein, würden wir sie erneut informieren und dann einen unbegrenzten Abverkauf durchführen.

Preis für einen Kasten (12 Flaschen je 0,7l) inkl. Pfand: 27,50 €
Das Pfand kann in Kottenheim beim "Nah und Gut Kluwig" abgegeben werden, sowie beim "Getränke May". 

Einen herzlichen Dank möchten wir auch noch einmal an alle Helfer richten, sowie an die Kottenheimer Bürger/innen, die uns die Ernte ihrer selbst nicht genutzten Apfelbäume überlassen haben, sowie an die "Natur- und Kulturinitiative STREUOBSTWIESEN Kottenheim e.V." unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Andreas Hesse. 

Für jegliche Fragen steht ihnen die Ameland-Leitung gerne unter per  E-Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Annika Wickert stellv. für das gesamte Ameland-Team
 

Ferienfreizeit Ameland

Datenschutzerklärung

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir ernst!

HIER  zur vollständigen Datenschutzerklärung.