Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Zimt und Koriander 25.09.2019

Mayener Kochtreff bringt Frauen aus unterschiedlichen Kulturen zusammen

Mayen – Es duftet nach exotischen Gewürzen in den Räumlichkeiten der Familienbildungsstätte in Mayen. Andrea Roggenfelder, Dipl. Pädagogin und Annika Frank, Pastoralreferentin im Dekanat Mayen-Mendig, veranstalten dort - in Kooperation mit dem Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e. V.  und dem Bistum Trier – einen Kochtreff für geflüchtete und einheimische Frauen.
Während die Frauen gemeinsam kochen, werden die Kinder im Nebenraum betreut und können dort spielen. Zu jedem Treffen bringt eine andere Teilnehmerin ein Rezept für ihr Lieblingsgericht oder ein typisches Gericht aus ihrem Heimatland mit und leitet die anderen Frauen an. „Wir haben den Eindruck, dass den Frauen dieser Kochtreff gut tut, da sie so die Möglichkeit haben Zeit für sich zu haben und miteinander ins Gespräch kommen können“, berichtet Iris Emmerich. „Darüber hinaus ist es für sie in diesem vertrauten Rahmen aber auch eine gute Möglichkeit Fragen, die das Leben in Deutschland betreffen oder ganz konkreter Natur sind, an uns Kursleiterinnen zu stellen.“ Höhepunkt des Kochtreffs ist das gemeinsame Essen der zubereiteten Köstlichkeiten an einer großen Tafel gemeinsam mit den Kindern.

Die Treffen sind kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das nächste Treffen findet am Mittwoche, 25. September 2019 von 15.30-18.30 Uhr in den Räumen der Kath. Familienbildungsstätte Mayen, Bäckerstr. 12 statt.
Weitere Informationen gibt es bei der Kath. FBS Mayen, Tel. 02651/6800.
Oder auf der Homepage der FBS.